brillanten aus antwerpen belgien
Hersteller von Brillanten und Grosshandel in AntwerpenAntwerpen brillantenherstellerbrillanten
brillanten
Kontakt zu Blanka, eine Abteilung von 'Van den Eynde Diamonds' diamantfabrikant in Antwerpen
brillanten
ENGLISHNEDERLANDS

Blanka Diamonds, Diamant Lexikon.
 
small diamonds

Term Lexikon und Fachbegriffe von Diamanten und Schmuck von Paul Van den Eynde
Abrasion Abnutzung
Kleine Scharten entlang der Facettennaht wodurch statt scharfer, heller Facetten, weiße verschwommene Linien entstehen.
Antwerp Antwerpen
Welt-Diamantzentrum und Heimatstadt von Van den Eynde. Antwerpen liegt an der Schelde und hat den zweitgrößten Hafen Europas. Auch die vielen unterhaltsamen Abende sind weithin bekannt.
Baguette Baguetteschliff
Der Baguetteschliff ist stets rechteckig mit immer wechselnden Facetten. Darf an einem Ende zugespitzt werden.
Bearded girdle, of Bearding Bärtige Rundiste
Zahlreiche, haarfeine Brüche an der Rundiste die sich in den Diamanten ausdehnen.
Bezel Anzeigetafelfacetten
Eine Facette auf der Krone oder dem Oberteil des Diamanten (der Teil oberhalb der Rundistebene).
Blemish Verunstaltung
Ein externer Fehler oder eine Unreinheit die sich an der Aussenseite des Diamanten befindet.
Bort Industrielle Graddiamanten
Bort ist ein sehr minderwertiger Diamant, der nur für industriellen Gebrauch verwendbar ist.
Bow Tie Effect "Querbindereffekt"
Ein Effekt verursacht durch einen schattenhaften Bereich sichtbar in einigen Phantasieformen, verursacht durch das Licht, das aus der Unterseite des Diamanten ausläuft
Bruise Beschädigung
Ein Einschluss wobei die Aussenseite des Steines abbröckelt, es wird häufig von kleinen Brüchen begleitet.
Burned Facet Gebrannte Facette
Diese Facette kann weißlich oder gebrannt aussehen, weil man sie gegen ihre Wachstumsrichtung geschliffen hat.
Carat Weight Karat: das Diamantgewicht wird in Karat gemessen.
Das metrische Karat, das 200 Milligramm entspricht, ist die Standardmaßeinheit für Diamanten und den meisten anderen Edelsteinen.
Cavity Vertiefung
Ein Einschluß, der Ähnlichkeit mit einer großen oder tiefen Öffnung im Diamanten hat.
CCCC die 4 C:
  • Clarity - Reinheit
  • Cut - Schliff
  • Color - Farbe
  • Carat - Gewicht
Bei den perfect übereinstimmenden Eigenschaften wird der Diamant je grösser desto wertvoller.
Certificate Zertifikat
Ein Diamantzertifikat ist ein Dokument, das eine sehr genaue Beschreibung der Qualität und Merkmale eines Diamanten vermeldet und vom gemmologischen Institut ausgestellt wird. Zb. vom HRD, CGL, IGI oder GIA.
CGL "CGL" Central Gem Laboratory
Die Abkürzung CGL bedeutet Central Gem Laboratory, das 1970 in Tokyo gegründet wurde. Die Hauptaufgabe des Instituts ist das Sortieren, Beurteilen und Identifizieren der Diamanten und die Beurteilung des Schliffs und "Herzen und Pfeil" Motivs. Die 'Hearts-and-Arrows' brillanten von Blanka Diamonds werden mit einem CGL-Zertifikat geliefert. Seit 1992 ist CGL, in Zusammenarbeit mit dem HRD, auch in Antwerpen anwesend.
Chip Einschnitt
Ein kleines vermisstes Stückchen, entstanden durch Verschleiß oder durch einen Schlifffehler.
Clarity Reinheit
Allgemein gilt, je reiner ein Diamant, desto wertvoller. Die Reinheit eines Diamanten kann von lupenrein zu unvollständig variieren. Die Reinheit des Diamanten wird von zwei Fehlertypen gekennzeichnet: die internen Fehler (Flecke) und die externen Fehler (Einschlüsse).
Die Größe, Anzahl und Stelle dieser Unreinheiten, sowie Lage der inneren und äußeren Merkmale, deutliche Strukturkennzeichen, Farbe und Transparenz, bestimmen auch die Reinheit eines Diamanten. Nur wenige Diamanten sind lupenrein, d.h. dass sie unter 10-facher Vergrößerung keine Einschlüsse, Spannrisse oder Flecke aufweisen.
Cloud Schleier
Kleine, weiße Einschlüsse die wie ein weißer Schein, auch Schleier genannt, aussehen und die Lichtdurchlässigkeit hindern.
Coated Diamond Verdeckte Diamanten
Die Oberfläche des Diamanten hat eine falsche Farbe welche die echte Farbe des Diamanten verdecken muss. Meistens beschränkt die Farbe sich auf eine oder zwei Facetten am Unterteil oder auf einen Fleck auf der Rundiste.
Color Farbe
Die Farbe eines Diamanten wird durch Vergleich mit einer Reihe international anerkannter "Masterstones" bestimmt. In der Praxis untersucht man in wieweit die Farbe eines Steins von einem hochfeinen weißen Diamanten abweicht. Allgemein gilt, je feiner das Weiß, desto seltener und teurer.
Zum Großteil sind die Diamanten gelblich oder bräunlich und nur eine geringe Anzahl von Diamanten hat eine Farbe, die von der Normalfarbe abweicht. Mit Ausnahme der Diamanten in den Phantasiefarben blau, rosa, violett oder rot, ist der hochfeine weiße Diamant der wertvollste und meist begehrte.
Crown Oberteil
Der Teil oberhalb der Rundistebene, d.h. die Fläche mit dem größten Durchmesser. Besteht oben aus der größten zentralen Facette, auch Tafel genannt, und aus verschiedenen, tiefer liegenden Facetten.
Culet Kalette
Spitze des Steines, die kleinste Facette an der Unterseite des Diamanten.
Cut Schliff
Ganz wichtig sind die Verhältnisse und der Fertigungsgrad eines polierten Diamanten. Nur wenn der Stein wohlproportioniert ist und die Facetten sorgfältig geschliffen sind, hat der Stein Feuer und reflektiert das einfallende Licht optimal.
Bei den Verhältnissen ist die Relation Größe-Winkel zwischen den Facetten und diversen Teilen eines Diamanten bedeutend. Der Fertigungsgrad hängt von der Form und dem Ort der Facetten und von der Schliffform ab. Schliff beeinflusst sowohl das Gewicht als auch das Funkeln eines Diamanten.
Je mehr und besser die Verhältnisse und der Fertigungsgrad übereinstimmen, desto grösser der Wert eines Diamanten.
Schließlich bekommt der Diamant eine Schleifform: runder Brillant, Birnenform, Ovalform, Rosettenform, Herzform oder Smaragdform. Der Schliff hängt natürlich von der Größe und der Form des Rohdiamanten ab.
CZ cubic zirconia
Zirkonium Oxid ist ein rein künstliches Produkt das man als Diamantimitation benutzt.
Emerald cut Smaragdschliff
Der Smaragdschliff ist eine meistens rechteckige Variante des Diamanten.
Excellent cut Perfekter Schliff
Ein GIA und HRD-CGL Grad für ausgezeichnet geschliffene Brillanten. In Antwerpen von Fr. Van den Eynde & Znhergestellt.
Extra Facet Extrafacette
Eine extra Facette nicht von der Schliffart erfordert und ohne Respekt für Symmetrie.
Facet Facette
Flächen die beim Schleifen von Edelsteinen entstehen
Faceted Girdle Facettierter Gürtel
Eine Rundiste die man in 32 Facetten geschliffen hat um die Helligkeit des Diamanten zu verbessern.
Fancy Diamond Phantasiefarben
Ein Diamant in einer einladenden Grundfarbe mit Ausnahme von schwach gelb und schwach braun.
Feather Brüche
Eine Unreinheit in der Form eines weißen Federrisses von einem Bruch im Diamanten verursacht.
Flaw Unreinheit
Eine Unvollkommenheit oder ein Fehler des Diamanten.
Fluorescence Fluoreszenz
Manche Steine können fluoreszierend sein, andere leuchten auf und bekommen eine bläuliche Glut, wenn sie im Dunkeln unter Ultraviolettbestrahlung betrachtet werden.
Es gibt 5 Bewertungen: kein (Abwesenheit einer Glut), schwaches, geringfügiges, mittleres und starkes Blau (Anwesenheit einer starken Glut).
Solche übermäßige Fluoreszenz kann dem Diamanten im Tageslicht eine ölige Ausstrahlung geben.
Fracture Riss
Ein Bruch in der Oberfläche eines Diamanten.
GGG Gadolinium Gallium Garnet - Galiant
Galiant ist ein Kunststein und eine moderne Imitation eines echten Diamanten.
GIA Gemological Institute of America.
Dieses amerikanische Institut für Gemmologie untersucht Diamanten und stellt zuverlässige Zertifikate für Diamanten aus.
Girdle Rundiste
Die Fläche mit dem größten Durchmesser oder der äußerste Rand des Diamanten die gleichsam einen Gürtel um den Diamanten formen.
Grain Center Ein kleiner Bereich wo Verzerrung der Kristallstruktur auftritt, man vergleicht es meistens mit Nadelpunkten.
Hardness Härte
Widerstand des Minerals gegen Kratzer auf einer glatten Oberfläche.
Die Mohssche Härteskala zählt 10 Mineralien und das Koeffizient der Härte.
Jedes Mineral auf dieser Skala kann alle niedrig geordneten Mineralien kratzen und kann selbst von höher geordneten Mineralien bekratzt werden.
Diamant ist das härteste Material das der Mensch kennt und hat Härtegrad 10 nach der Mohsschen Härteskala.
HRD Hoge Raad voor Diamant. Hoher Rat für Diamanten
Unabhängige Dachorganisation ohne Gewinnanteil, im Dienste des belgischen Diamanthandels und der Diamantindustrie.
Sie stellt neutrale und objektive Zertifikate aus die von der belgischen Regierung kontrolliert werden.
Hue Farbton
Reine, spektrale Farben die Nuancen und Mischungen von Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Violett und Indigo umfassen.
Imitation (Imitation) Diamantimitation,
siehe Simulant
Included Crystal Eingeschlosser Kristall
Ein Mineralkristall innerhalb eines Diamanten
Inclusion Einschluss
Eine Unreinheit im Innern des Diamanten.
Internal Graining Interne Anweisungen
Interne Anweisungen eines unregelmäßigen Wachstums des Kristalles. Kann wie gefärbt, reflektierend oder wie weißliche schwache Linien aussehen.
Irradiated diamond Bestrahlter Diamant
Ein Diamant der Strahlung ausgesetzt wurde.
Knot Knoten
Ein Kristall im Stein, der bis an die Oberfläche eines polierten Diamanten reicht.
Laser Drill Hole Bohrung von Laserstrahlen
Ein winziger Schacht durch Laserstrahlen verursacht. Die Öffnung an der Oberfläche gleicht einer Grube, während der Schacht die Form einer Nadel aufweist. Zuweilen auf bearbeiteten oder behandelten Diamanten wahrnehmbar.
Loupe Lupe
Meist 10fach vergrössernd.
Melee Melee
Gruppe von Diamanten wobei jeder einzelne weniger als 0,20 Karat wiegt.
Kleine Diamanten unter 0,20 Karat, meistens bis 0,10 Karat. Die Spezialität von Blanka Diamonds sind Brillanten von 200/Karat bis 5/Karat.
Mohs scale Mohssche Härteskala
Die Mohssche Härteskala misst die Härte von 10 Mineralien. Die zehn Mineralien die gegenüber einander gemessen werden, sind Talk, (Härte nach Mohs: 1), Gips, Kalk, Fluorit, Apatit, Orthoklas, Quarz, Topas, Korund und Diamant. (Härte nach Mohs: 10). Siehe auch Härte.
Moisannite moissanit (Siliziumkarbid SiC) moisannite Charles & Colvard
Diese Diamantimitation wird von Charles & Colvard hergestellt. Will man die Imitation von echten Diamanten erkennen, so braucht man eine Kenntnis der Merkmale: die Doppelbrechung ist eines davon.
Natural Naturdiamant
Teil des Rohdiamanten das nach dem Schleifen noch auf dem fertigen Diamanten anwesend ist. Merkmal eines Schleifers, der mit einem Minimum an Schleifverlust arbeiten kann.
Needle Nadel
Ein langer, dünner Kristall (kleine Nadel) an der Innenseite des Steines.
Nick Einschnitt
Eine Kerbe an der Rundiste oder am Rande der Facette.
Off Make Fehl
Ein Diamant von dem die Verhältnisse mangelhaft oder ganz schlecht sind.
Old European Cut Alter Europäischer Schliff
Rundschliff der Ähnlichkeiten mit runden Brillanten hat, aber eine sehr kleine Tafel mit einem großen Oberteil kombiniert. Verliert Popularität weil es die Reinheit eines modernen Brillanten nicht übertreffen kann.
Pavilion Unterteil, Pavillon
Der untere Teil eines Diamanten und unterhalb der Rundistebene.
Pinpoints Pünktchen
Winzige Pünktchen innerhalb eines Diamanten. Eine Sammlung von Pünktchen kann einen Schleier formen.
Pit Grube
Eine kleine Öffnung die wie ein weißes Pünktchen aussieht.
Point Punkt
Das Diamantgewicht wird in Karat ausgedrückt. Ein Punkt stimmt überein mit dem hundertstel eines Karats. Ein Karat zählt also 100 Punkte. Blanka Diamonds liefert Brillanten zwischen 0.5 und 20 Punkten.
Polish Lines Kleine parallele Linien durch Schleifen entstanden. Diese Linien sind entweder feine parallele Rillen auf einer einzigen Facette, verursacht durch Unregelmäßigkeiten in der Kristallstruktur oder entstanden durch Unregelmäßigkeiten in der Oberfläche.
Polish Mark Polierspur
Ein Schleier an der Oberfläche des Diamanten enstanden von entweder übermäßiger Hitze oder unreiner Struktur eines uneben geschliffenen Diamanten.
Rough Girdle Rohe Rundiste
Die körnige Oberfläche einer Rundiste, mit Gruben und Einschnitten bedeckt.
Round Brilliant cut Runder Brillant
Der runde Brillant ist mit seinen 57 Facetten (58 inclusieve Kalette) und einem minimalen Schleifverlust die klassische und überwiegend vorkommende Form des modernen Diamanten. Der runde Brillant is auch der am meisten Geschätzte wegen seines wirksamen Einflusses von Licht, wodurch Glanz und Feuer zunehmen.
Saturation Farbenintensität
Die Intensität einer Farbe kann von neutral bis zu lebhaft und intensiv variieren.
Scratch Kratzer
Eine Kerbe die wie eine kleine, feine weißliche Linie, entweder gebogen oder gerade, aussieht.
Simulant(Simulant)
Natürliche oder künstliche Stoffe die stark einem Diamanten gleichen. Meistens haben die Imitationen nur das farbige Aussehen der Edelsteine. Es gibt viele Beispiele: Glas, Zirkon, YAG (Yttrium-Aluminium-Granat), Galiant (GGG), Moissanit usw.
Spread diamond Ein Diamant mit einer großen Tafel aber einem dünnen Oberteil.
Surface Graining Eine strukturelle Unregelmäßigkeit. Gleicht schwachen Facettenverbindungslinien, oder verursacht eine unebene oder mit Nuten bedeckte Struktur, kann oft Facettenverbindungen überschneiden.
Tone Farbton
Die Situierung der Farbe auf einer Skala von weiß bis schwarz.
Treated Diamond: Behandelte Diamanten
Eine Behandlung mit Phantasiefarben. Ein Diamant in einer Grundfärbung wird künstlicher Bestrahlung ausgesetzt, oft in Verbindung mit kontrollierter Heizung (auch ausglühen, annealing, genannt).
Twinning Wisp Die Umbildung der Kristallstruktur kann zu Schleier führen. Es wird oft mit doppelten Flächen assoziiert.
YAG Yttrium-Aluminium-Granat
YAG ist ein künstlich hergestelltes Mineral und eine Imitation des Diamanten.
Zirconium Zirkon
Zirkon ist eine natürliche Diamantimitation. Die Imitation von Zirkon heißt Kubik Zirkonia und ist ein künstliches Produkt
Blanka, groß in kleinen
Antwerpen Blanka Diamonds
[ eine Abteilung von Fr. Van den Eynde & Zn BVBA ]
Schupstraat 20  2018 Antwerpen   Belgien
Email
Blanka, gross in kleinen
seite top
© Antwerpen Blanka Diamonds